Das Groupement Les Mousquetaires startet seine „Innovationsoffensive“

Das Groupement Les Mousquetaires gab den Startschuss für seine „Innovationsoffensive“. Im Rahmen dieses Projekts können sich alle juristischen Personen bewerben und an der Suche nach zukünftigen Lösungen beteiligen, um auf neue Konsumtrends zu reagieren und die ökologischen Herausforderungen in folgenden Bereichen zu meistern: 1) Serviceleistungen, um Kunden zu einem verantwortungsbewussteren Konsum anzuhalten, 2) verantwortungsvolle Verkaufsstellen (die neue, nachhaltigere Geschäftsmodelle ausprobieren) und 3) grüner Wandel (Verpackungen und Produkte, die umweltbewusster sind). Auf der Plattform www.defi-mousquetaires.com können Interessierte weitere Informationen finden und ihre Ideen bis zum 15. Oktober einreichen.

Coopérative U Enseigne hat einen Test gestartet und die Verteilung von Werbeprospekten in 250 Super- und Großmärkten im September eingestellt

Auf seinem LinkedIn-Account hat Dominique Schelcher eine groß angelegte Aktion bekannt gegeben, die Verteilung von Werbeprospekten einzustellen. Im Rahmen einer Testphase im September werden 250 U-Super- und Großmärkte in ganz Frankreich ihre Werbeaktionen nur noch digital veröffentlichen und gänzlich auf gedruckte Prospekte verzichten. Nach Aussage eines Sprechers „ist diese Aktion ein Test. Noch geht es nicht darum, Werbeprospekte ganz abzuschaffen. Wir machen allerdings Fortschritte in dieser Hinsicht“.

CONAD legt Nachhaltigkeitsbericht 2020 vor

In seinem Nachhaltigkeitsbericht 2020 bestätigt CONAD seine Verpflichtung, mit seinem Projekt „Sosteniamo il futuro“ (Wir unterstützen die Zukunft) einen Beitrag zu einer verantwortungsvollen Zukunft sowie zu einer wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Wertschöpfung für die Gemeinschaft zu leisten. 2020 hat CONAD 30 Mio. Euro in soziale Initiativen zur Förderung lokaler Gemeinschaften, Spenden für die Forschung zur Bekämpfung von COVID-19, Initiativen für Schulen und neue Generationen sowie Maßnahmen zur Unterstützung der Schwächsten und Bedürftigsten investiert. Aus ökologischer Sicht ist die Zahl der Eigenmarken mit recycelbaren Verpackungen von 44 % im Jahr 2019 auf 49 % im letzten Jahr gestiegen. Für 2021 liegt das Ziel bei 60 % und für 2022 bei ca. 70 %.

ICA investiert in Biogas und reduziert die CO2-Emissionen um 10.000 Tonnen

ICA Schweden hat den Biogasverbrauch für seine Fahrzeugflotte drastisch erhöht. In den letzten beiden Jahren ist der Verbrauch von Null auf 2.500 Tonnen (2020) gestiegen. In diesem Jahr will ICA Schweden den Biogasverbrauch auf etwa 3.200 Tonnen erhöhen, wodurch die CO2-Emissionen im Vergleich zum Transport mit Dieselfahrzeugen um 10.000 Tonnen verringert werden. Das entspricht einer Senkung des gesamten CO2-Ausstoßes von ICA Schweden um 10 Prozent. ICA Gruppen verfolgt das ehrgeizige Ziel, dass alle Konzerngesellschaften ihre Transportfahrzeuge bis 2030, in Stadtgebieten sogar bis 2025 auf fossilfreien Antrieb umstellen. Dieses Ziel soll durch Investitionen in neue Technologie und Untersuchungen erreicht werden, wie Initiativen zur Steigerung der inländischen Erzeugung erneuerbarer Kraftstoffe unterstützt werden können.

Steht diese Philosophie im Einklang mit Ihrer Unternehmensphilosophie?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und werden Sie Mitglied!

Kontakt